Kurzgeschichten « HerrSalami.de – Johannes‘ Blog.

Weil ich auch weiß, dass ganz kleine Kinder – und teilweise sogar Säuglinge! – hier mitlesen, definiere ich ganz kurz, was eine Kurzgeschichte ist: wenn ich erzähle, was der kleine, rote Freund, welcher dort oben im Bild zu erkennen ist, gestern so gemacht hat, dann ist das eine Kurzgeschichte. Oder, ich erzähle, was er gerade in diesem Augenblick macht (in diesem Fall: Kinderklavier spielen). Oder, ich erzähle, was er übermorgen machen wird. So viele „oder“! Aber ich finde, ich habe diese Kategorie sehr gut erklärt.

- Der Sinn von Träumen kann doch nicht nur sein, dass man sich beim Schlaf nicht langweilt
- Kann Spuren von Restalkohol enthalten
- Eine kleine Geschichte, die vielleicht auf Missstände hinweist
- Ein modernes Märchen im Präsens
- Das Quiztaxi kann nicht überall gleichzeitig sein [neue Version]
- Vom Tag, an dem Schabrina Sick mit mir Kaffee trinken war
- Freund von Klischees und funkelnden Jacken
- Wir sind hip, hip; hurra!
- Für Sportsfreunde
- Er
- Autofahrende Dinos, die mit Laserpistolen schießen und zum Fußball fahren
- Das Märchen von der zweifelhaften Begegnung des Waldschrates und einem kleinen Mädchen
- Im Kiosk
- Ungreifbare Musik
- Die unglaubliche Reise zweier Hirschkäfer auf einer Scheibe Knäckebrot
- Das Quiztaxi kann nun einmal nicht überall gleichzeitig sein
- Aus die Maus
- Eine lebensbejahende Geschichte, in der prinzipiell nichts passiert
- Die Beobachtung
- Die Milch machte es
- Das dufte Pärchen
- Gespräch bei Fuß
- Das Rampenlicht
- Kosimos Kosmos
- Das ist Kunst, Mann!
- Zwei Vögel wollten Hochzeit haben
- Musik, heil!
- Bedeutungsexplosion
- Die Geschichte vom hingeschmierten Disput
- Da dachtest du, dass du schlauer wärst, aber das dachtest du allein
- Düdeldü und Entchen
- Der Tag der Intellektualität
- Die gelebte Werbebotschaft
- Essbare Kieselsteine aus dem Harz gibt es nicht
- Rätsel mit 2612 Zeichen, vorne ein Emmm
- Tapeten übermalen
- Ein kurzer Bericht über Waldemars Weihnacht
- Die fröstelnde Zellmembran des Errektionsgestörten
- Nur Geschichten dürfen ungestraft eingebildet sein
- Sand wie Heu im Stall am Meer
- In diesem Raum ist keine Liebe
- Ob dachlos oder nicht, die Luft fliegt dir um’s Gesicht
- Verzweifeltes Kleinstadttrinken
- Gummibärchen in der Mikrowelle
- Kein Sitzplatz im Regionalexpress nach Münster
- Im Sozialismus hätten immer alle genug zu rauchen
- Wale ändern nichts, sonst wären sie verboten
- Sonnenbrand im Gesicht
- Ich spiele trotzdem mit den Schmuddelkindern
- Ein Nachgezwitscher
- Alltag ist nur eine Metapher
- Talk Talk Talk (ohne Sonya Kraus)
- In einem Hochhaus sollte man nicht „Licht“ heißen
- Würfel sind Gefallen
- Wer nichts über Café-Besuch und Macht wissen will, braucht nur den letzten Satz des Eintrages zu lesen. Dort empfehle ich ein Lied.
- Bücher in der Bahn nach Bielefeld
- French fries, Chips, fries, french-fried potatoes, steak fries, wedges
- Man schreibt „Chance“, spricht es aber „Schongse“
- I‘m the Skat-Man

(zuletzt aktualisiert am 12.06.2012 um 23:08 Uhr und wenigen, unwichtigen Sekunden.)