Lasst uns über Berge tanzen « HerrSalami.de – Johannes‘ Blog.

Lasst uns über Berge tanzen

(Gastbeitrag von Sockenblog-Moritz)

Vorwort: Nachdem Johannes mir freundlicherweise angeboten hat, seinen Blog mit einem Beitrag zuzumüllen, habe ich lange überlegt. Schreibe ich etwas über die FDP oder doch über Hitler? Und wie wär’s mit DSDS? Schon nach kurzem Überlegen stand für mich jedoch fest, dass es nur ein Thema geben kann, dem ich mich in diesem Eintrag widme und zwar die Musik. Denn die Musik, die der Johannes hier veröffentlicht, ist geil und super und sowieso, aber das, was es im Folgenden zu hören gibt, ist das mindestens auch. Oder so.

Jazz. Wenn man dieses Wort in einer heutigen Schulklasse (sagen wir mal in der 11b irgendeines stickigen Gymnasiums am Neckar) in den Mund nimmt, fängt die Hälfte der Schüler an zu kotzen. Natürlich nur die Hälfte, der Rest hat den Begriff nämlich noch nie gehört. Es ist dies ein Zeichen für eine furchterregende Entwicklung in unserer Gesellschaft, die wie ein großer Killer-Mörder-Todes-Felsen (BILD) über uns alle hinweg rollt und unsere Knochen (Wikipedia) zermalmt. Dabei ist Jazz bzw. der kranke Big-Band-Scheiß im allgemeinen gar nicht so schlimm, im Gegenteil: der Kram ist heiß. So heiß, dass man sich schnell mal die Finger daran verbrennt oder zumindest vergisst, den Stuhlgang zurück zu halten.

Fred Wesley:
http://www.youtube.com/watch?v=1Z9nBQ_sn8Y

Um zu begreifen, wieso der Ruf der Big Band als solcher vor allem in den Kreisen der Justin-Bieber-Fans ziemlich am abstinken ist, genügt es nicht, die Intelligenz eines Zuhörers in Relation mit der gespielten Musikart zu setzen. Auch das Miteinbeziehen des jeweiligen Interpreten (früher: Musikus) führt nicht unbedingt zum gewünschten Ziel. Viel mehr muss man sich fragen, was sich in den letzten 50 Jahren an den Erziehungsmethoden verändert hat, und die Antwort auf diese Question liegt auf der Hand: es sind die Schläge.

Bisher noch nicht erbrachte Statistiken würden sicherlich bestätigen, dass noch vor 60 Jahren, als die Kindern der Eltern unserer Eltern tagtäglich mit viel Liebe vom Herrn Doktor Studienrat durchgeprügelt worden sind, kaum ein junges Wesen 50 cent (USA), Merzfat Madralasi (DSDS) oder Michael Jackson (tot) gehört hat. Auch Nichtmehrbischof Walter Mixa ist Anhänger diese Theorie, genauso wie die Kreationisten, aber die glauben sowieso jeden… ach lassen wir das.

Tower Of Power – What is Hip?
http://www.youtube.com/watch?v=xE-TfJQ0WKA

Nach dieser äußerst philosophischen Feststellung ohne Mehrwert stellt sich die Frage, was man denn nun unterstützen soll. Sicher, die Kinder wie früher zu schlagen wäre eine angenehme Lösung, würde aber durch die erhöhten Bildungsausgaben (ein Rohrstock pro Klassenzimmer, das macht deutschlandweit echt, echt viele Rohrstöcke) nicht in das Programm unserer aktuellen Bundesregierung passen. Als Notlösung würde es sich deshalb anbieten, alle Kinder auf konservative, streng gläubige Internate zu schicken, was für all diejenigen, die in den letzten Wochen den Kreis der Kirche verlassen haben, ein großes Problemchen darstellen dürfte.

Folglich bleibt nur eine Möglichkeit. Und zwar die Blogosphäre. Da, wo die Welt noch in Ordnung ist, da ist es auch möglich schlechter Musik aus dem Weg zu gehen und sie durch gute zu ersetzen. Und das geht sogar furchtbar einfach. Ein täglicher Besuch der Webseite YouTube (www.youpo… ähm www.youtube.de) reicht vollkommen aus, um alle neu hoch geladenen Mistlieder mit einem flotten „Daumen runter“ zu bewerten und parallel dazu die eigenen Favoriten zu pushen. Oder aber man lässt auch das sein, ignoriert den Rest der Welt und hört einfach das, wonach einem ist. Und bei mir ist das gerade…

Dave Grusin – Mountain Dance
http://www.youtube.com/watch?v=TTbSzqzr6lg

Für alle Interessenten noch eine kleine Liste von Big Bands und Jazzgranaten, bei denen es sich lohnt, mindestens vier Blicke auf ihre Werke zu werfen:
Count Basie and his Orchestra, Maynard Ferguson, Chicago, The Blues Brothers, Herbie Hancock, Jazzkantine, Strokeland Superband


4 Antworten auf “Lasst uns über Berge tanzen”


  1. 1 Moritz 26. April 2010 um 9:43 Uhr

    So etwas Gutes habe ich hier lange nicht mehr gelesen, weiter so! Ghihihihihiihihuaa.

  2. 2 Axel 26. April 2010 um 12:40 Uhr

    … und nicht zu vergessen: Brian Setzer, der einzige Lead-Gitarrist mit einer Big Band im Rücken.
    Hier zu bestaunen.

  3. 3 Moritz 26. April 2010 um 17:43 Uhr

    @Axek: Aber dann bitte auch noch Hawaii Five O …. tradadddadadada – großartig.

  1. 1 Sockenblog » Die Socke auf Reisen Pingback am 26. April 2010 um 9:45 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.