Knallhart nachgefragt #3 « HerrSalami.de – Johannes‘ Blog.

Knallhart nachgefragt #3

Guten Tag Herr und Frau Erasco,

vor wenigen Tagen brachte mir eine Großcousine zu meinem 79. Geburtstag als Präsent eines Ihrer Fertiggerichte mit. Eine ausgezeichnete Idee, fehlt mir doch derzeit einfach der ein oder andere Zivi, der mir ein Essen kochten könnte. Es handelt sich hierbei um die Menüschale „Paprikagulasch“, die mich schon beim Namen nachdenklich gestimmt hat: es handelt sich bei dem Gericht gar nicht um Paprika-, sondern um Schweinegulasch. Aber das ist nicht mein Problem.

Mein Problem ist, dass mir das Gericht absolut nicht geschmeckt hat. Ich hatte es exakt so lange in der Mikrowelle, wie es die Verpackung vorgegeben hatte, daran kann es nicht liegen. Aber das Essen! Einfach ungenießbar! Schämen Sie sich nicht? Das konnte ich früher besser.

Vielleicht geben Sie sich das nächste Mal einfach mehr Mühe beim Kochen. So geht das doch nicht weiter! In Zukunft werde ich auf Ihre Produkte verzichten und weider auf McDonald’s und ALDI zurückgreifen.

Mit freundlichen Grüßen,
Jacques Foleur

Und die Antwort kam schnell, aber leider auch von einem Computer, der „Nadiné“ heißt.

Sehr geehrter Herr Foleur,

vielen Dank für Ihre E-Mail, der wir zu unserem Bedauern entnahmen, dass Sie Anlass zu einer Beanstandung bei unserem Artikel Nr. 469 „Paprikagulasch“ hatten.

Wir unternehmen alle Anstrengungen, damit unsere Kunden nur qualitativ hochwertige und absolut einwandfreie Ware erhalten. Die gesamte Produktion wird von der Rohware bis hin zum fertigen Produkt laufend aufwendigen Qualitätskontrollen unterzogen.

Aus diesem Grunde sind wir sehr dankbar, wenn wir von unseren Verbrauchern auf Qualitätsabweichungen aufmerksam gemacht werden, um mögliche Fehlerquellen abzustellen.

Das reklamierte Produkt hat schon seit vielen Jahren einen festen Platz in unserem Sortiment und wird von vielen Verbrauchern so geschätzt. Zudem liegen uns ähnlich lautende Beanstandungen bisher nicht vor.

Daher gehen wir davon aus, dass wir Ihren ganz persönlichen Geschmack nicht getroffen haben, was uns sehr leid tut. Dennoch möchten wir uns für Ihren Hinweis und Ihre Anregung bedanken, die wir gerne an die entsprechenden Abteilungen im Hause weitergeleitet haben.

Durch unser vielseitiges Sortiment versuchen wir vielerlei Geschmacksrichtungen abzudecken. Möglicherweise gefallen Ihnen andere Produkte unseres Hauses besser. Gerne würden wir Ihnen mit separater Post ein kleines Produktpaket zusenden. Nennen Sie uns hierfür bitte Ihre vollständige Anschrift.

Gleichzeitig hoffen wir, dass Sie auch weiterhin unseren Produkten Ihr Vertrauen schenken werden.

Mit freundlichen Grüßen
Campbell’s Germany GmbH
Nadiné Kurpiela
Consumer Service

Auf das kostenlose Produktpaket verzichte ich natürlich aus gesundheitlichen Gründen.


3 Antworten auf “Knallhart nachgefragt #3”


  1. 1 Moritz 12. Januar 2010 um 16:31 Uhr

    Ich würde das Paket nehmen, und wenn es wieder … nicht schmeckt, dann kannst du noch nen Brief raushauen – dann könnte das ne richtige Serie werden.

  2. 2 Johannes 12. Januar 2010 um 16:37 Uhr

    1. Ich geb denen doch nicht meinen richtigen Namen und meine richtige Adresse preis.
    2. Selbst darauf würde ich dann nur eine vorgefertige Antwort erhalten.
    3. Habe gestern auch noch lustige Mails an LIDL und die NPD geschickt, mal gucken, ob die noch antworten. „Knallhart nachgefragt“ ist ja die eigentliche Serie…

  3. 3 Anonymous 17. August 2011 um 16:03 Uhr

    diese frau gibt es tatsächlich… siehe faceook

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.