Super, Markt! « HerrSalami.de – Johannes‘ Blog.

Super, Markt!

Ganz normal. Wie jeden Montag. Jeden Montag erscheint das sehr sehr gute Faktenmagazin „Focus“ und wie üblich freue ich mich darauf, die wunderschönen Tortendiagramme und Infoboxen meiner geliebten Zeitschrift zu studieren. Der Weg zum Supermarkt an der Luisenstraße/Ecke Wacholderplatz ist heute kürzer oder es kommt mir nur so vor, denn ich habe gute Laune. Vergnügt pfeife ich ein lustiges Lied und spaziere in das Geschäft. Soso, 100g Fleisch diese Woche nur 0,59€ lässt mich ein buntes Plakat wissen. Das ist unverschämt günstig! Aber irrelevant. Ich will Fakten, Fakten, Fakten! Also auf zum Zeitschriftenregal. Alles wie gehabt: links oben die Tittenmagazine, unten die BILD und dazwischen die ganzen Illustrierten und Politikheftchen, die sowieso nur Idioten kaufen, um damit durch die Fußgängerzone zu laufen und sich selbst unheimlich wichtig zu finden. Doch rechts, da steht er, der gute alte Fo…Moment. Kein Focus. Was soll das? Ich informiere eine Mitarbeiterin. „Is aus!“ lässt sie mich fachkundig wissen und ich weine innerlich obgleich der monumentalen Enttäuschung. Nun war ich im Begriff den Laden zu verlassen.

Doch dort, vor der Wursttheke! Ein Hund! Ein Bernhardiner gar! Er wedelte glücklich und zufrieden mit seinem Schwanz, denn der Wurstfachverkäufer hatte ihm eine Scheibe Wurst gegeben. Frauchen oder Herrchen des Vierbeiners waren nicht zu sehen. Und nun hatte der einsame Kläffer ein kostenloses sättigendes Scheibchen Schinkenwurst zwischen den Zähnen. Ich konnte sie genau erkennen, diese tortendiagrammrunde, mehr oder weniger grobstückige Einlage aus Schweinefleisch; leckerleckerlecker dachte ich. Natürlich ohne dabei die Schweine außer Acht zu lassen, die der Hund nun stückweise im Maul hatte. Sie waren wohl nicht glücklich gestorben, denn sie werden fies gemästet von den geldgeilen Schweinezüchtern, habe ich mal gelesen, in Focus 27/2008. Verdammt, da kam sie wieder, die Wut! Kein Focus für mich! Dafür kostenlose Schinkenwurst für den Hund! Mein Körper entwickelte spontan ein neues Gefühl, eine böse Mischung aus Missgunst und Neid; dieser Hund, er hatte Schinkenwurst, ich nichts! Wut! Der Hund spürte wohl das negative Karma, das ich ihm zusendete und er drehte sich zu mir, blickte zufrieden in meine Richtung und wir lieferten uns ein intensives Blickkontaktduell. Wie in schlechten Westernfilmen standen wir uns gegenüber; ich mit der Waffe eines bösen Blicks, er hingegen starrte abwesend in meine Augen, ihn schien es nicht zu interessieren, dass sich mein ganzer Hass entlud; entweder er war darauf dressiert, den Kunden mittels Neid den Konsum nahe zu bringen oder er war wirklich nicht an meiner Wut interessiert. Doch ich begann vor Ärger zu schwitzen und da – da hatte der Hund die Schinkenwurst auch schon verspeist und eine Dame kam vorbei und verließ innerhalb von Sekunden mit dem Bernhardiner an der Leine den Supermarkt. Er hatte gewonnen.

Müde und focuslos wende ich mich nach Sekunden der Erholung ebenfalls dem Geschäft ab. Doch auch dort ließ es mir keine Ruhe, es schmerzte nun auch körperlich und ich konnte mich kaum retten: es regnete nun Katzen und Hunde.


10 Antworten auf “Super, Markt!”


  1. 1 Moritz 29. September 2009 um 21:13 Uhr

    Du liest Focus? Den habe ich echt noch nie probiert. Wenn, dann lese ich die BILD – das sind FAKTEN, FAKTEN, TITTEN, FAKTEN!!!

  2. 2 Johannes 29. September 2009 um 21:15 Uhr

    Ich lese den Focus nicht, das hier ist eine rein fiktive Geschichte. Es regnet nicht mal!

  3. 3 Jan 30. September 2009 um 6:35 Uhr

    …hätte mich auch gewundert, wenn jemand wie du etwas wie Focus liest. Und die Bild-Zeitung – das Fakten-Magazin schlechthin – muss ich mehr sagen?

    Aber: Eine tolle Geschichte. Sehr anschaulich.

  4. 4 Anonymous 30. September 2009 um 14:08 Uhr

    Dein erster (zweiter) ansatzweiße witziger Blogeintrag.
    Weiter so :-D

  5. 5 Moritz 01. Oktober 2009 um 22:00 Uhr

    Ich war auch schon erstaunt. So ab und zu ist das ja okay, um zu sehen, was Herr Bulewar so treibt, aber wöchentlich kaufen? …Neeeee

  6. 6 Moritz 07. Oktober 2009 um 18:35 Uhr

    @Moritz: Zur Niggemeierleserschaftsarroganz fehlt dann doch noch das Quäntchen …

  7. 7 Johannes 07. Oktober 2009 um 18:39 Uhr

    @Moritz, der nicht vom Sockenblog ist:
    Die Leser Niggemeiers so pauschal zu kritisieren, ist schon sehr, mh, gewagt…

  8. 8 Moritz 10. Oktober 2009 um 12:41 Uhr

    Der heißt echt Moritz?! Ich dachte das wärst du, Johannes :-D

  9. 9 Huge 14. Oktober 2009 um 11:58 Uhr

    Wer braucht denn den Focus?

  1. 1 Sockenblog » Links To The Past #1 Pingback am 11. Oktober 2009 um 10:56 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.