Sie werden weitergeleitet... Falls nicht, klicken Sie hier: http://www.domain.tld/neuesziel/ Gänsehaut für 91 Cent « HerrSalami.de – Johannes‘ Blog.

Gänsehaut für 91 Cent

Tom Waits - Closing TimeJa, der Name „Tom Waits“ war mir schon geläufig, als ich sein Debüt-Album „Closing Time“ aus dem Jahre 1973 erstmals auf meinen Schallplattenspieler legte. Dass ich mal in seine Musik reinhören musste: längst überfällig! Habe also mal so nebenbei und vollkommen erwartungsfrei die Platte angehört, getreu dem Motto „Schaun mer mal“. Und dann! Boah! Wooooow! Ich wünschte, ich wäre ein Musik-Journalist, denn dann könnte ich sicher noch toller erklären, was den unfassbar guten Song „Martha“ so unfassbar gut macht. Bin ich aber leider nicht und daher möchte ich euch bitten, das Lied selbst einmal zu konsumieren. Und ja, ich weiß: es ist unfassbar gut. Gänse! Also deren Haut, ihr wisst schon! Gänsehaut, uaah!

Leider gibt es jemanden, der etwas dagegen hat, dass ich euch dieses Lied hier über einen YouTube-Link präsentiere. Nur drei Minuten, nachdem ich es (samt Kauf-Hinweis, Verweis und dem ganzen Zeug) hochgeladen hatte, wurde es „aufgrund des Urheberrechtsanspruchs von WMG“ (Warner Music, Waits‘ Label) gelöscht. Sehr unsexy! Immerhin gibt es lauter ebenfalls sehr gelungene Cover-Versionen des Songs, aber naja. So kann ich euch leider nur an den Amazon-Mp3-Shop verweisen, wo ihr einundneunzig Cent für den Titel investieren müsst. Ich weiß, in den Zeiten der Finanzkrise eine ganze Menge Geld, aber: ihr werdet es nicht bereuen, versprochen.

Denn: uuuah, diese Gänsehaut! Ihr wisst schon.

(Und weil es einigermaßen zum Thema passt: das hier drüben beim Lukas lesen)


1 Antwort auf “Gänsehaut für 91 Cent”


  1. 1 franz 10. Juni 2009 um 21:04 Uhr

    Waits ist nur zu empfehlen. Und nicht nur die Alben aus den 70ern, sondern eigentlich alle. Meine besonderen Lieblinge sind im Grunde alle die ab Anfang der 80er veröffentlicht wurden. Dieser Rumpelsound und die Reibeisenstimme ist einfach zum niederlegen. Scarlett Johannson hat übrigens ein Coveralbum mit Songs von ihm veröffentlicht („Anywhere I lay my head“)

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.