Amoklauf als Event « HerrSalami.de – Johannes‘ Blog.

Amoklauf als Event

Nein, ich wollte eigentlich nichts mehr zum schrecklichen Amoklauf in Winnenden schreiben. Vor allem deswegen nicht, weil Lukas Heinser hier alles darüber gesagt hat, was es zu sagen gibt. Aber leider gibt es da ja noch die Medien, die sich sensationsgeil auf die Geschichte stürzen und sich an jedem Detail des Amoklaufes ergötzen. Dokumentiert wird das zum Beispiel hier, hier, hier, und natürlich auch hier. Eigentlich ist dem nichts mehr hinzuzufügen, aber der MusikSender „VIVA“, der selbst als Reaktion auf den Amoklauf zeitweise nur noch Musikvideos gezeigt hatte, berichtet auf seiner Homepage „VIVA.tv“ folgendermaßen über die Ereignisse:

Dass man kein Symbolbild verwendet hat, ist keine schlechte Idee. Über die Sinnhaftigkeit einer Online-“Seelsorge“ (die eigentlich nur ein Gästebuch mit Trauerbekundungen ist) lässt sich streiten. Aber wer bitteschön war der Meinung, dass es eine gute Idee sei, das ganze unter der Sparte „Events“ zu veröffentlichen!? Direkt neben Britney Spears und Samy Deluxe.

Mindestens ebenso lange könnte ich mich übrigens über den gestrigen Bericht bei „SternTV“ ärgern (habe ich hier auch getan). Über über „BILD.de“, die hier zu doof dazu waren, Satire zu verstehen. Aber ich glaube, am besten wäre es, wenn ich über das Thema jetzt nicht noch unnötig viel Aufmerksamkeit spende, denn genau die ist die Gefahr.

Denn es gibt Dinge, die keine Kommentare, Details und Hintergründe mehr benötigen.

[via Kommentar bei „Nicht zynisch werden“ bei „CoffeeandTV„]


1 Antwort auf “Amoklauf als Event”


  1. 1 Amoklauf als Event [2] « HerrSalami.de Pingback am 19. März 2009 um 15:03 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.